Januar 30

Collage


Letztes Jahr habe ich einen meiner Kater verloren. Er liebte es draußen zu sein und seine Freiheit zu genießen, er mochte es auch in der Wohnung zu sein und seine Streicheleinheiten zu erhalten. Ich habe in nachdem er angefahren wurde schweren Herzens beerdigen müssen.

Ich habe diesen roten Kater sehr geliebt und das selbe hat er auch mir immer gezeigt. Wenn er auf dem Kratzbaum war ist er auf meine Schulter geklettert und hat sich auf ihr niedergelassen und hat sich von mir durch die Wohnung tragen lassen, dabei hat er immer so beruhigend geschnurrt. Wenn er was wollte dann hat er dieses auch Lautstark rausgeschrien, es war wirklich ein schreien (ich hab nie solche Töne und Lautstärken von einer anderen Katze gehört).

Aus diesem Grund habe ich die Collage angefertigt. Ich hatte noch eine Leinwand 120x80cm rumstehen, ich habe sie nicht grundiert um es schlicht zu halten. Anschließend habe ich die Namen beider Katzen aufgeschrieben und eine Trennlinie aus Pfotenabdrücken „gezeichnet“, welche ich im Internet gefunden habe. Diese habe ich mit Blaupapier auf die Leinwand gebracht und dann mit einem Nudeton ausgemalt. Die Silhouetten habe ich ebenfalls im Internet gefunden und auf die selbe Art auf die Leinwand übertragen und sie anschließend mit schwarzer Farbe gestaltet. Für das Freihand malen fehlt mir die Übung und auch die Geduld. Nachdem alles getrocknet war hab ich Fotos von den beiden auf der Leinwand verteilt und an die Wand über meine Bastelecke gehängt.

Jedesmal wenn ich in den Raum gehe und was aus der Bastelecke hole sehe ich es mir an und erinnere mich an meinen Willy. Dennoch vernachlässige ich meinen Großen nicht, dieser kriegt nun umso mehr liebe und blüht richtig auf 🙂

Eure Marie

Januar 30

Glücksschweinchen


Auch dieser niedliche Geselle ist entstanden für den Arbeitskollegen im Januar 2017.


Dies war eine kostenpflichtige Anleitung, aber der Preis tut dem Geldbeutel nicht weh 😛 Gehäkelt habe ich sie mit der Lisa von Gründl, diente auch mit dazu um meine Wollreste ein wenig zu verringern 😀 Verarbeitet habe ich wieder die Wolle mit einer 2,5mm Haken, auch hier werden nur die Kenntnisse der festen Maschen benötigt. Die Augen sind gehäkelt, aus dem Grund ist es möglich sie zusammenzunähen wie man es gerne möchte. Das Schweinchen ist sehr schnell gehäkelt und ist echt ein Hinkucker 🙂

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Marie

Januar 30

Biene


Für einen Arbeitskollegen habe ich diese Biene gehäkelt, als Geburtstagsgeschenk und als Dankeschön im Januar 2017:)


Gehäkelt habe ich sie nach der Vorlage dieser Seite. Sie ist wirklich sehr verständlich geschrieben und die Biene ist auch fix gehäkelt. Ich habe sie mit den Wollresten von Lisa der Firma Gründl gehäkelt mit einer 2,5mm Häkelnadel. Sie besteht nur aus festen Maschen und ist echt niedlich. Für die Augen habe ich „Halbperlen“ verwendet und habe sie mit Textilkleber aufgeklebt.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und freue mich über eure Kommentare 🙂

Eure Marie

Januar 29

Nilpferd-Mobilé


Ein tolles Mobilé, ich hab es Internet gefunden und habe mich sofort verliebt. Natürlich musste es wieder in den Farben gehäkelt werden wie das Kinderzimmer dann auch später gestaltet ist. Die Anleitung habe ich bei DaWanda gefunden und sie ist kostenlos.

Das Mobilé habe ich von Buttinette und die Wolle, grau und weiße Perlen, blaue Perlen, 4mm Augen und Kordel habe ich bei ebay geholt. Die Nilpferde werden ausschließlich mit festen Maschen gehäkelt und sie sind auch sehr schnell gemacht, ebenso wird der Stern nur mit feste Maschen gehäkelt. Ich finde sie sehr süß und freue mich wenn das Mobilé über dem Babybett hängt.

Ich hoffe der Beitrag gefällt euch und freue mich über eure Kommentare.

Eure Marie

P.S.: An alle die auf der Suche nach der Anleitung sind. Ich habe leider selber nicht mehr die Anleitung von Dawanda. Ich nutze eine niederländische Seite und lasse sie mir durch Google Translate übersetzen. 🙂

Januar 29

Babydecke


Im Januar 2017 ebenfalls entstanden, ist diese Babydecke, da ich Tante werde. Die Anleitung habe ich von crazypatterns, allerdings ist sie nicht kostenlos. Die Wolle habe ich über ebay gekauft. Sie ist sehr weich und deswegen perfekt für eine Decke geeignet.


Benötigt Kenntnisse feste Maschen, Stäbchen und Luftmaschen. Das Muster ist sehr einfach und auch sehr schön. Ich weiß leider nicht mehr mit welcher Größe ich sie gehäkelt habe, da ich soooooooo viele Ideen im Kopf habe 🙂

Auch wenn der Beitrag recht kurz ist, hoffe ich euch gefällt er und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Marie

Januar 29

Eulen-Teppich


Das erste Projekt im neuen Jahr 2017 war dieser Teppich. Ich habe im Netz eine Anleitung gefunden, allerdings habe ich diese ein bisschen verändert: Eulenkörper, Eulenkopf, Nase und Füsse. Anstelle der durchgehenden Farbe am Rand von dem Innenteil habe ich nur drei Streifen unterschiedlicher Länge gemacht. Bei dem Kopf habe ich Ohren mit Stäbchen und halben Stäbchen geformt.


Im Internet habe ich schon sehr oft von dem Textilgarn gesehen und gelesen, hatte bis zu dem Zeitpunkt keine Verwendung dafür 🙂 Bestellt habe ich das Textilgarn auf dieser Onlineseite. Es war eine ganze schöne Herausforderung damit zu arbeiten, dadurch das es so dick ist und ich mit einem 12er Haken gearbeitet habe. (Ich hatte sogar eine Blase am Finger durch das Reiben der Nadel :o)

Bei dem Körper habe ich mit Stäbchen und bei den Ohren mit halben Stäbchen gearbeitet. Bei der Häkelschrift für den Körper steht unten Pata ich habe mir einfach gedacht, dass es Fuss heißen soll 🙂

Ich hoffe der Beitrag gefällt euch und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Marie

Januar 21

Babyschlafsack


Yeah 😀 meine Schwägerin ist schwanger und ich kann endlich wieder süße Babysachen häkeln. Angefangen hat es mit diesem niedlichen Schlafsack. Im Internet und in den verschiedenen Büchern habe ich schon eine Menge Ideen gefunden und diese entstehen auch nach und nach. Ich habe festgestellt, dass ich eindeutig mehr Hände brauche 😀

Die Anleitung für den Schlafsack habe ich aus dem Buch Süße Babyträume. Das Buch ist wirklich sehr empfehlenswert, da es sehr viele schöne Anleitungen hat und auch sehr gut beschrieben ist. Ich habe den Schlafsack mit Wolle von Rellana names Joy Anti-Pilling in beige und grün gehäkelt. Die Knöpfe und ebenfalls die Wolle habe ich von ebay gekauft.

Der Babysachlafsack war auch das letzte Projekt welches ich im Jahr 2016 gehäkelt habe, pünktlich zum 31.12.2016 habe ich die Arbeiten an dem Schlafsack beendet.

Ich hoffe der Beitrag gefällt euch und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Marie

Januar 21

Kuschelrock


Diesen Rock habe ich im Jahr 2016 gehäkelt ein Geschenk für meine Schwägerin, eins von vielen 🙂


Für den Bund habe ich ein Gummiband genommen, wie Dick es war weiß ich leider nicht mehr 🙁 Ich habe ersteinmal eine Luftmaschenkette angeschlagen und diese auch länger gemacht als es erforderlich ist, anschließend habe ich noch eine Reihe feste Maschen gehäkelt. In der 3. Runde legte ich das Gummiband ein und fing an es zu umhäkeln mit Stäbchen. Das Gummiband habe ich ebenfalls 5cm länger gemacht. Anschließend noch eine Reihe Stäbchen, in der 5. Runde eine Reihe feste Maschen und dann folgten sehr viele Maschen von einem einfachen Muschelmuster. Dieses hatte ich solange gehäkelt bis ich ungefähr bis zur Hüfte war. Dann folgte ein Muster welches dem Muschelmuster sehr ähnelt, dieses habe ich von dieser Seite. Ich fand das Muster sehr ansprechend und habe es aus diesem Grund auch ausprobiert. Dieses Muster habe ich dann abwechselnd grün und blau gehäkelt bis es Knöchellang ist. Meine Schwägerin hat es mir leider noch nicht vorgeführt ob es meiner Vorstellung enstpricht, da ich es nach Augenmaß gehäkelt habe, außer die Bund-und Hüftgröße nicht.

Ich habe mit dem Garn von Gründl Big Mamma in grün und blau gehäkelt und einer mir unbekannten Firma, da ich die Banderole dazu nicht mehr habe. Wieder mit einer 4mm Häkelnadel, dass ganze bestritten 🙂 Folgende Kenntnisse sind erforderlich: feste Maschen, Stäbchen, Büschelmaschen, in die hintere Schlaufe einstechen. Alle Maschen und Vorgehen werden auf der Internetseite erklärt, sie sind zwar in Englisch, aber durch die Bilder ist es dennoch sehr gut zu verstehen. Ihr könnt auch gerne in meinen anderen Beiträgen stöbern, da habe ich schon ein paar Links eingefügt zu den verschiedenen Maschen 🙂

Ich hoffe der Beitrag gefällt euch und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Marie

Januar 14

Babymützchen


Dieses Mützchen ist zusammen mit den Babyschühchen in dem Jahr 2016 für einen Arbeitskollegen enstanden.

Ich habe mit der Wolle Happy von Gründl in hellgrün und mint gehäkelt und mit einem 4er Haken. Eine sehr große Hilfe für die Größen sind folgende Seiten: Mützenhöhe und Mützengröße. Aus diesem kann man durchschnittlich die Größe entnehmen, welche man ungefähr häkeln muss für egal welches Alter. Am besten ist es immer noch wenn man bei dem Baby oder der entsprechenden Person selber misst, da ich dieses nicht konnte haben mir die beiden Seiten sehr weiter geholfen.

Die Mütze ist ganz simpel aufgebaut. Ich habe einen Magic Ring gemacht in diesen habe ich 6 halbe Stäbchen gehäkelt und dann den Mützenteller so groß gehäkelt wie für eine Neugeborenes. Um die Mützenhöhe zu erreichen hatte ich 16 Reihen mit halben Stäbchen gehäkelt und anschließend für den Bund 4 Reihen feste Maschen. Fertig ist das Babymützchen, damit es nicht langweilig ist habe ich einen Farbwechsel mit eingebaut. Ich verlinke euch noch ein Video für die halbe Stäbchen, in diesem wird es anhand einer Mütze erklärt.
Ich hoffe der Beitrag heute euch gefallen und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Marie

Januar 14

Babyschühchen


Diese entzückenden Schühchen hatte ich für einen Arbeitskollegen gehäkelt, dieser ist im Dezember Papa geworden.


Die Anleitung habe ich im Internet gefunden, ich habe sie nach der Vorlage für den Jungen gehäkelt. Sie ist in Englisch geschrieben, jedoch ist eine Häkelschrift vorhanden. In einem vorherigen Betrag von der Häkelnadeltasche hatte ich schon zwei Links eingefügt wie man Häkelschrift lesen lernt.

Ich hatte noch einen Rest von meiner Lieblingswolle übrig, welche Happy von Gründl ist in der Farbe mint, gehäkelt habe ich mit einem 4er Haken. Folgende Kenntnisse werden benötigt: Luftmaschen, feste Maschen und Stäbchen, in meinen vorherigen Beiträgen hatte ich schon viele Links für feste Maschen und Stäbchen eingefügt 🙂

Bei Ebay hatte ich mir eine kleine Box mit verschiedenen Knöpfen bestellt. Die mit den Teddys find ich so niedlich, weswegen ich sie gleich verwendet habe für die Babyschühchen.
Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Marie