Februar 24

Schnullerketten


Resteverarbeitung voller Erfolg 🙂 Diese Schnullerketten habe ich hergestellt, um die restlichen Clipse und Perlen zu verarbeiten.


Für diese habe ich mir unterschiedlich große Holzkugeln bestellt und sie anschließend umhäkelt. Ich habe 3 Kugeln mit 25mm, 3 Kugeln mit 20mm und 3 Kugeln mit 15mm Durchmesser genommen. In meiner Bastelecke habe ich von Schachenmayr Bravo Baby in hellblau, hellgrün und weiß gefunden, gehäkelt habe ich mit einem 2,5mm Haken. Um die richtige Größe der Kugel zu treffen habe ich immer wieder die Kugel in das Häkelstück gelegt. Anschließend habe ich den Faden doppelt genommen, das eine Ende an den Clip befestigt und die Kugeln aufgefädelt. Das Ende der Wachsschnur habe ich länger gelassen, damit noch genug Spiel für den Schnuller vorhanden ist. Ich hatte wegen der Länge der Schnullerkette mich vorher im Internet belesen und erfahren, dass eine Kette nicht länger als 22cm sein sollte. Die Länge anscheinend deswegen, damit sich das Baby nicht stranguliert beim fröhlichen nuckeln 🙂


Bei diesem ebay-Anbieter hatte ich mir für vorherige Projekte Holzperlen als Türkis-Mix und Schwarz-Weiß-Mix bestellt. Wieder den Faden doppelt nehmen, die eine Seite am Clip befestigen, Holzperlen auffädeln und eine längeren Faden überstehen lassen für den Schnuller.

Eure Marie


Schlagwörter: , , , , , ,

Veröffentlicht24. Februar 2017 von Bloody Mary in Kategorie "Babyspielzeug