Januar 30

Collage


Letztes Jahr habe ich einen meiner Kater verloren. Er liebte es draußen zu sein und seine Freiheit zu genießen, er mochte es auch in der Wohnung zu sein und seine Streicheleinheiten zu erhalten. Ich habe in nachdem er angefahren wurde schweren Herzens beerdigen müssen.

Ich habe diesen roten Kater sehr geliebt und das selbe hat er auch mir immer gezeigt. Wenn er auf dem Kratzbaum war ist er auf meine Schulter geklettert und hat sich auf ihr niedergelassen und hat sich von mir durch die Wohnung tragen lassen, dabei hat er immer so beruhigend geschnurrt. Wenn er was wollte dann hat er dieses auch Lautstark rausgeschrien, es war wirklich ein schreien (ich hab nie solche Töne und Lautstärken von einer anderen Katze gehört).

Aus diesem Grund habe ich die Collage angefertigt. Ich hatte noch eine Leinwand 120x80cm rumstehen, ich habe sie nicht grundiert um es schlicht zu halten. Anschließend habe ich die Namen beider Katzen aufgeschrieben und eine Trennlinie aus Pfotenabdrücken „gezeichnet“, welche ich im Internet gefunden habe. Diese habe ich mit Blaupapier auf die Leinwand gebracht und dann mit einem Nudeton ausgemalt. Die Silhouetten habe ich ebenfalls im Internet gefunden und auf die selbe Art auf die Leinwand übertragen und sie anschließend mit schwarzer Farbe gestaltet. Für das Freihand malen fehlt mir die Übung und auch die Geduld. Nachdem alles getrocknet war hab ich Fotos von den beiden auf der Leinwand verteilt und an die Wand über meine Bastelecke gehängt.

Jedesmal wenn ich in den Raum gehe und was aus der Bastelecke hole sehe ich es mir an und erinnere mich an meinen Willy. Dennoch vernachlässige ich meinen Großen nicht, dieser kriegt nun umso mehr liebe und blüht richtig auf 🙂

Eure Marie


Schlagwörter: , , , ,

Veröffentlicht30. Januar 2017 von Bloody Mary in Kategorie "Malen